Login
Close

Rechnungshof prüft Vergabe der Maut-Erhebung an Eventim

Schon vor ihrer Einführung schlägt die umstrittene Pkw-Maut mit mindestens 128 Millionen Euro zu Buche. Seit 2013 hat die Bundesregierung bereits rund 42 Millionen Euro ausgegeben, davon etwa 32,2 Millionen allein für Berater und Gutachter. Das geht aus der Antwort auf eine Kleine Anfrage der Grünen-Bundestagsfraktion hervor, die unserer Zeitung vorliegt. Im Bundeshaushalt 2019 sind zur Vorbereitung der Pkw-Maut weitere 86 Millionen eingeplant, so dass die Kosten sich auf mindestens 128 Millionen Euro belaufen werden

Quelle: WESER-KURIER

 

 

0 Kommentare

Mehr in der Storyline Murks und Korruption

Navigation
Copyright © 2019 www.supply-magazin.de Alle Rechte vorbehalten Über uns AGB Widerrufsbelehrung Datenschutzhinweise Mediadaten