Anzeige
Login
Close

Neue EU-Schwellenwerte

Die EU-Kommission hat für 2020/2021 neue Schwellenwerte angekündigt. Demnach gelten ab 1. Januar 2020:

  • 5.350.000 Euro für Bauaufträge (derzeit 5.548.000 Euro)
  • 5.350.000 Euro für Konzessionen (derzeit 5.548.000 Euro)
  • 214.000 Euro für Dienst- und Lieferaufträge sonstiger öffentlicher Auftraggeber (derzeit 221.000 Euro)
  • 139.000 Euro für Dienst- und Lieferaufträge oberer und oberster Bundesbehörden (derzeit144.000 Euro)
  • 428.000 Euro für Dienst- und Lieferaufträge von Sektorenauftraggebern (derzeit 443.000 Euro)
  • 428.000 Euro für Dienst- und Lieferaufträge im Verteidigungsbereich (derzeit 443.000 Euro)

Eine Anpassung erfolgt turnusmäßig alle zwei Jahre und basiert auf den Schwellenwerte des General Procurement Agreement (GPA). Es ist der ehr seltene Fall, dass die Werte nach unten korrigiert werden. Die Veröffentlichung  im EU-Amtsblatt wird voraussichtlich im Dezember 2019 erfolgen.

0 Kommentare

Mehr in der Storyline Vergaberecht aktuell

Navigation
Copyright © 2019 www.supply-magazin.de Alle Rechte vorbehalten Über uns AGB Widerrufsbelehrung Datenschutzhinweise Mediadaten