Login
Close

Lob und Tadel

Im Oktober vergangenen Jahres hat die OECD eine umfangreiche Studie über die Vergabe öffentlicher Aufträge in Deutschland vorgelegt. Die Studie unternimmt eine Analyse des Beschaffungswesens nach dem Inkrafttreten der Vergaberechtsreform 2016 und bescheinigt Deutschland im Grundsatz ein modernes und flexibles Vergabewesen. Gleichwohl fällt das Ergebnis nicht uneingeschränkt positiv aus. Vielmehr identifiziert die Studie mehrere Bereiche, in denen die Vergabe öffentlicher Aufträge aus der Sicht der OECD noch ungenutztes Potential bietet.

Nur Kunden können Premium-Artikel lesen

  • Erhalten Sie Zugang zu allen Artikeln ohne Limit
  • Beziehen Sie unser gedrucktes Fachmagazin mit tieferen Einblicken und Analysen
  • Kommentieren Sie Fachbeiträge
  • Gestalten Sie Ihren individuellen Newsletter
Navigation
Copyright © 2020 www.supply-magazin.de Alle Rechte vorbehalten Über uns AGB Widerrufsbelehrung Datenschutzhinweise Mediadaten