Login
Close

Ein heikles Thema

Manchmal ist es unumgänglich: Ein bereits vergebener Auftrag muss geändert werden. Für viele Auftraggeber ein heikles Thema, denn: Muss man nun neu ausschreiben? Nicht unbedingt, so das Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkungen. Die genauen Bestimmungen scheinen den an Vergabeverfahren beteiligten Parteien jedoch nicht sehr geläufig zu sein. SUPPLY befragte daher den Hamburger Rechtsanwalt und Vergaberechtsexperten Bastian Haverland, wie in der Praxis mit Auftragsänderungen umzugehen ist.

Dieser Artikel ist nur für registrierte User verfügbar

Login

Registrieren Sie sich!

Ihre Vorteile:

  • Sie haben Zugriff auf alle freigeschalteten Artikel
  • dürfen Sie 1 Monat 1 Premiumartikel kostenfrei lesen
  • Sie können Beiträge kommentieren.
  • Und Ihren individuellen Newsletter gestalten.
Jetzt registrieren
Navigation
Copyright © 2019 www.supply-magazin.de Alle Rechte vorbehalten Über uns AGB Widerrufsbelehrung Datenschutzhinweise Mediadaten