Login
Close

Bundeswehr und Regulierungswahn

Verfällt die Bundeswehrbeschaffung in einen Regulierungswahn, weil die Einkäufer durch öffentlichen Druck Angst haben, Fehler zu machen? Das vermutet die Tageszeitung „Die Welt“ und nennt als Beispiel die Beschaffung von Fahrrädern. SUPPLY fragte einen profunden Kenner der Beschaffung von Rüstungsgütern: Prof. Dr. Michael Essig. SUPPLY: Herr Professor, ist die Bundeswehr in der Beschaffung im Regulierungswahn?PROFESSOR DR. MICHAEL ESSIG: Sie spielen mit Ihrer Frage sicherlich auf die Presseartikel an, bei denen es sich um die Beschaffung von Fahrrädern handelt? Genau, unter anderem berichtete…

Nur Kunden können Premium-Artikel lesen

  • Erhalten Sie Zugang zu allen Artikeln ohne Limit
  • Beziehen Sie unser gedrucktes Fachmagazin mit tieferen Einblicken und Analysen
  • Kommentieren Sie Fachbeiträge
  • Gestalten Sie Ihren individuellen Newsletter

Mehr in der Storyline Sicherheit und Verteidigung

Navigation
Copyright © 2019 www.supply-magazin.de Alle Rechte vorbehalten Über uns AGB Widerrufsbelehrung Datenschutzhinweise Mediadaten