Login
Close

Bauzeitverschiebung und Bindefristablauf

In dem Beschluss vom 25.03.2020 - VK 1-12/20 - hat sich die VK Bund (VK) gleich mit zwei praxisrelevanten Fragen befasst:  Stellt eine mehrmonatige Bauzeitverschiebung eine grundlegende Änderung der ursprünglichen Vertragsunterlagen dar und steht so der Zulässigkeit eines Verhandlungsverfahrens ohne Teilnahmewettbewerb entgegen? Ist ein Bieter auch nach Ablauf der Bindefrist über den beabsichtigten Zuschlag zu informieren?  Die Antworten der VK sind mit Blick auf die jeweils drohende Unwirksamkeit des Auftrags besonders für öffentliche Auftraggeber (AG) von Relevanz, um am Ende eines…

Nur Kunden können Premium-Artikel lesen

  • Erhalten Sie Zugang zu allen Artikeln ohne Limit
  • Beziehen Sie unser gedrucktes Fachmagazin mit tieferen Einblicken und Analysen
  • Kommentieren Sie Fachbeiträge
  • Gestalten Sie Ihren individuellen Newsletter
Navigation
Copyright © 2020 www.supply-magazin.de Alle Rechte vorbehalten Über uns AGB Widerrufsbelehrung Datenschutzhinweise Mediadaten