Login
Close

Ausnutzen von Fehlern in den Vergabeunterlagen

– Legitimes Vorgehen oder Ritt auf der Rasierklinge? Das Erstellen einer inhaltlich richtigen und vollständigen Leistungsbeschreibung kann den öffentlichen Auftraggeber – je nach Komplexität des Beschaffungsgegenstandes – vor erhebliche Herausforderungen stellen. Fehler, Lücken oder Widersprüche können dabei selbst dem aufmerksamsten Auftraggeber unterlaufen. Umso mehr hoffen Auftraggeber darauf, dass sie aus dem Markt entsprechende Hinweise erhalten, um gegebenenfalls fehlerhafte Vergabeunterlagen im Vergabeverfahren zu korrigieren. Ist dies denn aus Sicht der interessierten Unternehmen…

Nur Kunden können Premium-Artikel lesen

  • Erhalten Sie Zugang zu allen Artikeln ohne Limit
  • Beziehen Sie unser gedrucktes Fachmagazin mit tieferen Einblicken und Analysen
  • Kommentieren Sie Fachbeiträge
  • Gestalten Sie Ihren individuellen Newsletter
Navigation
Copyright © 2020 www.supply-magazin.de Alle Rechte vorbehalten Über uns AGB Widerrufsbelehrung Datenschutzhinweise Mediadaten