Login
Close

Wien: Vergabestopp vor Gericht

Wien - Belvedere

Die Beschäftigung mit dem Vergaberecht kann mühselig sein. Schon das Lesen von Überschriften eingereichter Anträge kann Zeit beanspruchen. So muss am 14. Februar das Verwaltungsgericht Wien über die „Nichtigerklärung der Widerrufsentscheidung im Vergabeverfahren für neue Triebfahrzeuge für die Badner Bahn“ entscheiden.
Wie die NIEDERÖSTERREICHISCHEN NACHRICHTEN berichten wird verhandelt, ob der Stopp einer Ausschreibung im Dezember 2017 zu Recht erfolgte.

Dabei ging es um einen Auftrag über die Lieferung und Wartung neuer Treibfahrzeuge für die Wiener Lokalbahnen WLB. An der Ausschreibung hatten sich unter anderem die Unternehmen Siemens und Bombardier beteiligt. Diese stiegen aber früh aus und als einziger Bieter blieb ein Konsortium aus der Vossloh Kiepe GmbH Wien und der Stadler Rail Valencia S.A. übrig.

Muss neu ausgeschrieben werden oder ist das alte Vergabeverfahren fortzuführen? Die ganze Geschichte finden Sie unter diesem Link.

 

Wien - Belvedere
Sie erhalten unseren Newsletter regelmäßig mit wichtigen Neuigkeiten.

0 Kommentare

Navigation
Copyright © 2018 www.supply-magazin.de Alle Rechte vorbehalten Über uns AGB Widerrufsbelehrung Cookies Mediadaten