Login
Close

Unterschwellenvergabeordnung für Bund verbindlich

Ab 02.09.2017 ist die Anwendung der Unterschwellenvergabeordnung (UVgO) für den Bund und seine Behörden verbindlich. Das besagt das Rundschreiben des Bundesfinanzministeriums (BMF) vom 01.09.2017(II A 3 - H 1012-6/16/10003:003). Damit ist die UVgO für alle ab diesem Datum begonnenen Vergabeverfahren über Liefer- und Dienstleistungsverträge im Unterschwellenbereich anzuwenden.

Vorbereitet war die Einführung der UVgO durch die Änderungen des Haushaltsgrundsätzegesetzes (HGrG) und der Bundeshaushaltsordnung (BHO – hier die Neufassung der Verwaltungsvorschriften zu § 55).

Was jetzt noch fehlt, ist die Umsetzung der UVgO in den Gesetzen der einzelnen Bundesländer. Hier war Hamburg mit seinem „dritten Gesetz zur Änderung des Hamburgischen Vergabegesetzes“  Mai Vorreiter. 

Sie erhalten unseren Newsletter regelmäßig mit wichtigen Neuigkeiten.

0 Kommentare

Mehr in der Storyline Gesetze Novellierungen

Navigation
Copyright © 2017 www.supply-magazin.de Alle Rechte vorbehalten Über uns AGB Widerrufsbelehrung Cookies Mediadaten