Login
Close

Bonn will Mittelstand fördern

Bonn will mehr Aufträge an regionale Unternehmen vergeben und so den Mittelstand fördern!

Lang ist es her, seit das Wort Bonn wichtige Nachrichten einleitete und alle aufhorchen ließ. Umso mehr freut man sich als Nostalgiker, wenn das beschauliche Städtchen mit einer lokal bedeutsamen Neuigkeit daher kommt. Beispielsweise mit der Ankündigung, den regionalen Mittelstand zu fördern, die jetzt die Bonner Rundschau verbreitete.

Erreichen möchte dies Oberbürgermeister Ashok Sridharan und Stadtrat mit der jetzt beschlossenen Anhebung der Obergrenze für beschränkte Ausschreibungen bei Bauvorhaben auf 250.000 Euro.

Handwerkskammern und Verbände forderten diesen Schritt schon lange; zehn Jahre lang werten die Gespräche, bis die Stadtverwaltung jetzt eine entschied „nachzugeben“. Bisher lagen die Wertgrenzen für beschränkte Ausschreibungen bei 50.000, bei Vergaben des städtischen Gebäudemanagements bei 100.000 Euro. Die mittelständischen Interessenvertreter sind zufrieden, können sich aber auch mehr vorstellen und nennen Nordrhein-Westfalen als Beispiel: Hier liegt die entsprechende Grenze bei einer Million Euro. OB Sridharan kündigte aber bereits an, zunächst bis 2019 abzuwarten und dann ein Fazit zu ziehen. Fällt dieses positiv aus, also, wenn die Beteiligung regionaler Unternehmen an den Ausschreibungen markant steigt, wird er mit sich über Nachbesserungen reden lassen.

Sie erhalten unseren Newsletter regelmäßig mit wichtigen Neuigkeiten.

0 Kommentare

Navigation
Copyright © 2017 www.supply-magazin.de Alle Rechte vorbehalten Über uns AGB Widerrufsbelehrung Cookies Mediadaten